Biographie und Ausbildung
Anja Bettina Hell
Ärztin, Jin Shin Jyutsu Praktikerin
Jahrgang 1967

Aufgewachsen in Norddeutschland, studiert Anja Bettina Hell von 1986-1989 Betriebswirtschaft in Mannheim. Als Betriebswirtin arbeitet sie einige Jahre in Frankreich, und beginnt 1992 ihr Studium der Naturheilkunde. Zu diesem Zeitpunkt kehrt sie ihrer Arbeit im Management den Rücken. Auslöser dieser Umorientierung ist damals sowohl die Geburt ihrer Tochter Sibylle, als auch die Auseinandersetzung mit eigener Krankheit und damit verbunden die Begegnung mit Jin Shin Jyutsu.

Nach sechs Jahren Tätigkeit als autorisierte Jin Shin Jyutsu-Praktikerin beginnt sie 1999 in Freiburg im Breisgau ein Studium der Humanmedizin. Dabei praktiziert sie weiterhin als Heilpraktikerin in eigener Naturheilpraxis mit Therapieschwerpunkt Jin Shin Jyutsu und unterrichtet die Kunst nun seit 20 Jahren in Selbsthilfe- und Einführungskursen. In der Abteilung für medizinische Soziologie der Universitätsklinikum Freiburg sammelt sie von 2000 bis 2004 erste Erfahrungen in der Forschung.
Als approbierte Ärztin praktiziert sie heute in eigener privatärztlicher Praxis für naturheilkundliche Medizin, in der Jin Shin Jyutsu weiterhin die wichtigste Form der Behandlung neben Akupunktur, Moxabehandlung und TCM ist.

Einer ihrer Arbeitsschwerpunkte ist die Integration von Jin Shin Jyutsu im Krankenhaus, sowie die wissenschaftliche Forschung.

Weiterbildung in Jin Shin Jyutsu: Selbsthilfekurse und praktische Ausbildung bei Christine Jerrentrup (1991-1993)
5-Tages-Kurse bei Philomeena Dooley, Wayne Hackett, Muriel Carlton, Matthias Roth, Petra Elmendorff, Brigitta Meinhardt, Susan Schwartz, Jed  Schwartz, Cynthia Broshi (1992-2014), Instructortraining in Selfhelp (1995, 2013)
Now-Know-Myself-Kurs (2002), The journey continues class, USA (2003)
Themenkurse mit Cynthia Lesson, Ian Harris, Waltraud Riegger-Krause, Mathias Roth, Carlos Guerros, petra Elmendorff (2002-2014)
Spezialkurs in Osaka mit Haruki Kato Sensei, Japan (2007), Unterricht bei Kato Sensei in Tokyo, Kurs 2014 bei Sadaki Kato.
Weitere Ausbildungen: Sanfte US-Chiropraktik, Biochemische Funktionssalze nach Schüssler, Phytotherapie, Psychotherapie, Traditionelle Chinesiche Medizin und Akupunktur

Veröffentlichungen:

Borgetto B, Hell B, Götzhaber J, Pham K: Die EQUALS-RHEUMADAT-Studie - Erste Ergebnisse 2000 (14. Wiss. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Medizinische Soziologie 6.-8.10.2000 in Ulm)
Borgetto B, Mühlbacher A, Hell B: Evaluation und Qualitätsmanagement der Selbsthilfe - am Beispiel der Rheuma Liga Baden-Württemberg e.V. Sozialwissenschaften und Berufspraxis, 2000; 23: 259-273
Koop H, Borgetto B, Hell B, Kirchner C, Grabe J, Strehlein M: Der Beitrag der Rheuma-Liga Baden-Württemberg zur rheumatologischen Versorgung Das Gesundheitswesen, 2002; 64 (8/9) : A75 (Risiken und Ressourcen für Gesundheit)
Koop H, Borgetto B, Hell B: Evaluation und Qualitätssicherung in der Rheuma-Liga Baden-Württemberg 2002; 33: 436-437 (11. Rehabilitationswissenschaftliches Kolloquium), Verband der Rentenversicherungsträger (Hrsg)